UV-Fashions verwendet Cookies. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. - Hier finden Sie weitere Informationen zu Cookies. - Verberge diese Nachricht

Die Sonnenintensität in den Niederlanden & Fakten aus dem nationalen Sonnenbericht

Pünktlich zum Beginn des Sommers haben wir, von UV-Fashions, uns über das Thema Sonnenintensität Gedanken gemacht und eine Studie dazu ins Leben gerufen. Da unser Sitz in den Niederlanden ist, haben wir unsere Mitmenschen zu diesem wichtigen Thema befragt.

Sonnenintensität: Das Bewusstsein ist gestiegen, doch viele Niederländer werfen dennoch keinen Blick auf den UV-Index, bevor sie nach Draußen gehen. Und das, obwohl die Stärke der Sonnenstrahlen stetig in großem Maße zunimmt und entscheidet, wie hoch die Chance ist, einen Sonnenbrand zu bekommen. In diesem Artikel werden Ihre brennendsten Sonnenfragen beantwortet. Zudem finden Sie Fakten aus dem von UV-Fashions in Auftrag gegebenen Sonnenbericht zum Sonnenverhalten der Niederländer. Werden auch Sie sonnensicher!

Sonnenintensität

Was ist Sonnenintensität?

Die Sonnenintensität gibt an, wie viel UV-Strahlung in den Sonnenstrahlen, die die Erde erreichen, enthalten ist. Die Skala des UV-Index variiert zwischen 1 und 10, wobei 1 sehr niedrige Sonnenintensität bedeutet, und 10 die maximale Sonnenintensität darstellt. Die Chance auf sehr hohe Sonnenintensität ist im Sommer groß, und bei höherer Intensität verbrennt die Haut viel schneller als bei niedriger. Bei hoher Sonnenintensität können Sie einen Sonnenbrand sogar, abhängig vom Hauttyp, in weniger als 10 Minuten bekommen.

 

Wie und wo kann ich die Sonnenintensität sehen?

Ganze 85% der Niederländer überprüfen den UV-Index nie, bevor sie sich sonnen. Dies geht aus dem Nationalen Sonnenbericht von 2017 hervor, einer Studie durch PanelWizard, in welcher 1000 Niederländer befragt wurden und welche durch UV-Fashions in Auftrag gegeben wurde. UV-Fashions ist Vorreiter und Initiator im Bereich des Sonnenschutzes und hat daher den Bericht ins Leben gerufen. UV-Fashions ist es wichtig, auf viele Weisen im Bereich des (präventiven) Hautschutzes tätig zu sein, und sich somit auch gegen Hautkrebs einzusetzen. Daher ist UV-Fashions Partner der niederländischen Krebsgesellschaft KWF und spendet dieser monatlich einen festen Betrag. UV-Fashions ist Pionier im Bereich des Sonnenschutzes.

Es ist wichtig, die Intensität der Sonne zu überprüfen, bevor Sie nach draußen gehen. Sie können die Sonnenstärke entweder auf Ihrem Smartphone in der Wetterapp, oder bei Online-Wetterdiensten checken. Während Sie nachschauen, wie warm es am Tag wird, können Sie so auch gleich nach der Sonnenstärke schauen. Wenn Sie dies am Morgen tun, wissen Sie direkt, welche Sonnenausrüstung Sie für den Tag benötigen und mitnehmen müssen. Manchmal ist die Temperatur niedrig, doch der UV-Index hoch, zum Beispiel am Strand, wenn etwas Wind weht. Gerade dann besteht die Gefahr, dass Sie einen Sonnenbrand bekommen, ohne es überhaupt zu bemerken.

Die Stärke der Sonnenstrahlen hängt von der Bewölkung ab. Bei Bewölkung ist die Sonnenintensität niedriger als bei klarem Himmel. Doch das bedeutet nicht, dass Wolken die Sonnenintensität automatisch drastisch verkleinern, es handelt sich immer noch um einen hohen Risikofaktor – Wolken lassen immer noch 80% der UV-Strahlung durch. Weitere Faktoren, die die Sonnenstärke beeinflussen sind übrigens der Staub- und Feuchtigkeitsgehalt in der Atmosphäre und in der Ozonschicht.

 

Was ist der Unterschied zwischen UVA- und UVB-Strahlung?

Falls Sie den Unterschied nicht kennen, sind Sie nicht die einzige Person. 72% der Niederländer haben keine Idee, was der Unterschied zwischen UVA- und UVB-Strahlung ist. UVA-Strahlen sind die langwelligsten UV-Strahlen und sorgen zum Beispiel für Hautalterung. UVB-Strahlung hingegen ist die Ursache von Sonnenbrand auf der Haut. Eine hilfreiche Eselsbrücke ist, sich für das A in UVA einfach „aging“ zu merken, und für das B in UVB „burning“.

Wussten Sie, dass UVA-Strahlung auch hinter Glas noch Hautschäden verursachen kann? Daher ist es sehr wichtig, sich selbst und seine Kinder gut gegen die Sonne zu schützen, auch wenn Sie zum Beispiel im Auto oder Zug unterwegs sind.

 

Höhere Temperatur gleich höherer UV-Index?

Nein, zwischen diesen beiden Faktoren gibt es keine Korrelation. Die Sonnenintensität hängt davon ab, wie viel UV-Strahlung die Erde erreicht. So kann es sehr warm sein, obwohl die Sonneneinstrahlung niedrig ist, zum Beispiel wenn es stark bewölkt ist oder wenn die Sonne die Erde aus einem bestimmten Winkel bestrahlt.

 

Was sind die Folgen von Verbrennungen durch die Sonne?

Wenn die Sonne in den Niederlanden scheint, sind viele dazu geneigt, nach draußen zu laufen, sich auf ein Handtuch oder einen Liegestuhl zu legen und ein ausgiebiges Sonnenbad zu genießen. An sich sehr verständlich, doch es ist sehr wichtig, an die Folgen von Sonnenbrand zu denken und ihnen vorzubeugen. 94% der Niederländer haben schonmal einen Sonnenbrand erlitten. Am häufigsten verbrennen wir an den Schultern, dicht gefolgt von der Nase, dann am Hals, Rücken und an der Stirn. Die Intensität der Sonne ist in den vergangenen Jahren stärker geworden, weswegen es auch immer wichtiger geworden ist, sich selbst und seinen Kindern guten und ausreichenden Sonnenschutz zu bieten.

Ungeschützt vor der Sonne können Sie Verbrennungen, einen Sonnenstich und sogar einen Hitzschlag erleiden. Kinder, die vor ihrem 18. Lebensjahr einen Sonnenbrand erlitten, haben ein ernstzunehmend erhöhtes Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken. Dies ist 38% der Niederländer nicht bewusst. Hautkrebs ist die in den Niederlanden am häufigsten vorkommende Krebsart. Auch bei Erwachsenen besteht ein deutlich höheres Risiko an Hautkrebs zu erkranken, wenn sie einen Sonnenbrand erleiden. Der Inhaber von UV-Fashions, Jan Willem van der Sterre, kennt diese Fakten nur zu gut. Er verlor seinen Vater an Melanomkrebs, der aggressivsten Form von Hautkrebs. Für ihn war das der Beweggrund, UV-Fashions ins Leben zu rufen und Europa ein besseres Bewusstsein für die Wichtigkeit von UV-Schutz zu geben. Erst vor kurzem hat er seine eigene Marke namens JuJa gegründet, benannt nach seinen Kindern, Julia und James. Jan Willem ist es wichtig, seine eigenen Kinder und auch die Kinder anderer vor den Gefahren der UV-Strahlung zu schützen. Darüber hinaus ist es ihm wichtig, mit seiner Marke zum Umweltschutz beizutragen. Deswegen wird die Kleidung der neuen Kollektion von JuJa aus PET-Flaschen hergestellt, welche am Strand oder im Meer gefunden werden. Mit Ihrer Wahl für UV-Schwimmbekleidung von JuJa schützen Sie also nicht nur Ihr Kind, sondern auch die Umwelt.

Eine weitere nachteilige Folge von Sonnenbrand ist, dass bei jeder Verbrennung tief in der Haut Narben entstehen. Handeln Sie also präventiv und schützen Sie sich und Ihre Familie vor der Sonne. Wenn Sie einen Sonnenbrand bekommen, ist der Schaden bereits getan.

 

Wie können Sie sich vor der Sonne schützen?

  • Tragen Sie UV-Kleidung. Diese Art von Kleidung blockiert UV-Strahlung. UV-Kleidung mit UPF 50+ blockiert 98% der UV-Strahlung. Zum Vergleich: Ein normales weißes T-Shirt aus Baumwolle hat höchstens UPF 15
  • Benutzen Sie eine gute Sonnencreme und cremen Sie die Teile der Haut ein, die nicht von UV-Kleidung bedeckt sind. Wussten Sie, dass es eine halbe Stunde dauert, bis eine Sonnencreme gut schützt?
  • Tragen Sie einen UV-Hut oder eine UV-Kappe
  • Tragen Sie UV-schützende Badeschuhe wenn Sie schwimmen gehen
  • Tragen Sie eine Sonnenbrille mit 100% UV-schützenden Gläsern
  • Tragen Sie UV-schützende Handschuhe und einen UV-schützenden Schal um den Hals
  •  Meiden Sie die Sonne zwischen 12.00 und 15.00 Uhr, denn dann scheint sie am stärksten. 57% der Niederländer sonnen sich in diesem Zeitraum, doch das ist keine gute Entscheidung
  • Nur 36% der Niederländer cremen sich alle zwei Stunden oder öfter mit Sonnencreme ein beim Sonnen. Frauen tun dies mit 41% etwas besser als Männer, von denen es nur 32% tun. Die Empfehlung lautet, sich alle zwei Stunden mit Sonnencreme einzureiben
  • Cremen Sie Ihre Lippen mit UV-Lippenbalsam ein
  • Suchen Sie den Schatten auf, oder setzen Sie sich unter einen Sonnenschirm
  • Und wenn Sie sich doch mal verbrennen? Benutzen Sie dann eine fettige, feuchtigkeitsspendende Creme oder eine gute After-Sun-Creme und meiden Sie für mindestens drei Tage die Sonne. Sollten Blasen entstanden sein, versuchen Sie diese nicht aufzustechen, sondern wenden Sie sich an Ihren Arzt.

 

UV-Kleidung ist daher sehr wichtig. Aus einem kürzlich veröffentlichten Artikel des NRC (niederländische Abendzeitung) ist hervorgegangen, dass umweltschonendes Eincremen nicht existiert und dass Sie lieber ein UV-Shirt anziehen sollten. Nur 37% der Niederländer finden es normal, Kindern UV-schützende Kleidung anzuziehen. Das ist noch viel zu wenig. 44% haben noch nie darüber nachgedacht und 72% davon wussten nicht, dass UV-Kleidung mit UPF 50+ 98% der UV-Strahlen blockiert. Es ist eine günstige und zuverlässige Alternative zum ständigen Eincremen mit Sonnencreme. Außerdem isoliert UV-Kleidung und trocknet schnell. 

UV-Kleidung


Wo kann ich UV-Kleidung kaufen?

Bei UV-Fashions, Europas größtem Anbieter von UV-Kleidung, können Sie Ihre UV-schützende Kleidung ganz einfach und gemütlich online kaufen. UV-Fashions hat eine große Kollektion an UV-Kleidung und Accessoires für Babys, Jungen, Mädchen, Damen und Herren. Renommierte Marken aus unserem Sortiment sind unter anderem: Coolibar, Snapper Rock, Beach & Bandits, JuJa, Molo und Ki ET LA.

 

UV-Schutz

 

Ist UV-Kleidung denn bequem?

Ein Vorurteil, das manche von UV-Kleidung haben, ist, dass sie auf der Haut klebt und sich an heißen Tagen einfach nicht gut anfühlt. Glücklicherweise denken nur 12% der Niederländer, dass UV-Kleidung nicht bequem ist. UV-Kleidung ist atmungsaktiv, luftig auf der Haut, langlebig und klebt nicht.

Dann sind da noch die 13%, die UV-Kleidung nicht tragen, weil sie glauben, dass sie zu teuer ist. UV-Fashions hat sämtliche A-Marken im Sortiment, darunter allerdings auch diverse Marken, die sehr preiswert sind. Schauen Sie sich unsere Kollektion von Vapor Apparel oder unsere Sonnenbrillen von WOAM! an.

 

Ist UV-Kleidung überhaupt modisch?

Nicht alle UV-Kleidung ist trendy, doch bei UV-Fashions finden Sie viele modische UV-Kleidungsstücke, denn neben gutem UV-Schutz achten wir auch darauf, dass wir schöne Marken auswählen, die Sie gern anziehen möchten. Schauen Sie sich unser großes Sortiment an und finden Sie Ihr perfektes UV-schützendes Outfit. Tragen Sie UV-Kleidung und die dazu gehörenden UV-schützenden Accessoires, cremen Sie sich mit Sonnenschutzmittel ein und seien Sie sonnensicher!

 

Quellen:

Het Nationaal Zonrapport 2017 & KNMI

NRC

 

Back to top